Schlagwort-Archive: Prophet

Ölbaum

In Zeiten der Coronavirus Pandemie, in der auch unser Kirchenleben eingeschränkt ist, lernen wir auch die positiven Seiten und Möglichkeiten der sozialen Medien besser kennen. Ich finde es toll, dass wir dadurch Zugang zu vielen aufbauenden Botschaften, Bildern und Videos erhalten. Allerdings sollten wir dabei nicht diejenigen vergessen, die aus unterschiedlichsten Gründen nicht online sein können oder möchten, und die in diesen Tagen leicht vergessen werden. Es gibt immer noch Telefone, Stifte und Papier.

Ich bin in unserer Gemeinde als Lehrer für die Jugendlichen tätig und habe mir gedacht, für sie ein Video über ein Kapitel im Buch Mormon zu drehen, dass oft stiefmütterlich behandelt wird, da es sehr lang ist, eine gewisse Komplexität hat und idealerweise eine ganze Menge Vorwissen für ein gutes Verständnis braucht.

Es handelt sich um das Gleichnis vom Ölbaum in Jakob Kapitel 5. Ich hoffe, meine Gedanken, die als Anregungen zu verstehen sind, helfen dabei, diesen sehr wichtigen Teil der Heiligen Schriften besser zu verstehen. Herzlichen Dank an meine Ehefrau Esther, die mich tatkräftig unterstützt hat. 🙂

Wer möchte, kann den Beitrag gern teilen. Euch allen einen schönen Sonntag und eine gute und erträgliche neue Woche.

Hier ist der Link zum Youtube Video:

 

Hier die Präsentation zum Download:

BM Jakob 5 – Das Gleichnis vom Ölbaum

 

President Thomas S. Monson

Die erste Nachricht heute Morgen nach dem Aufwachen, war sehr traurig. Thomas S. Monson, der 16. Präsident der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage ist gestern Abend im Alter von 90 Jahren gestorben. Viele haben im Internet geschrieben, er ist heim gegangen. Diese Sicht gefällt mir gut.

Präsident Monson war der Apostel, der mich in Kindheit, Jugend und als junger Erwachsener entscheidend geprägt hat. Er war für unsere Generation der Held, der Mann, der uns im Osten Deutschlands das Gefühl gegeben hat, dass wir in der weltweiten Kirche wahrgenommen werden. Er war so oft bei uns. Ich erinnere mich an viele Begegnungen in Dresden und anderswo. Jedesmal hat es mich wieder ein Stück nach vorne gebracht. Ich habe heute an einige Begebenheiten gedacht, wo mir immer wieder die Schauer über den Rücken laufen und ich keinen Zweifel daran habe, dass er ein Prophet Gottes war.

Pres Monson & Nanne 2001
Unsere Tochter Janey mit Thomas S. Monson, 2001 in Dresden zur Weihung des Karl G, Mäser Denkmals

Ich habe zu Hause in meiner Bibliothek einige Bücher, die an Präsident Monson erinnern. Meine Favoriten sind „Faith Rewarded –  A Personal Account of Prophetic Promises to the East German Saints“ (Belohnter Glaube) und seine Biographie „To The Rescue“ (Zur Rettung). Für mich sind das enorm wichtige Bücher. Wenn ich in „Faith Rewarded“ lese, werde ich daran erinnert, dass wir direkte Zeugen der Erfüllung von Verheißungen für den Osten Deutschlands sind, die wir jahrelang nicht für möglich gehalten haben und die eine nach der anderen Wirklichkeit wurde. Eine ist noch offen geblieben, aber wir arbeiten daran.

20180103_175214

Ich bin dankbar für diesen großen Mann und das, was er für uns und viele Menschen innerhalb und außerhalb der Kirche getan hat. Er hat einen besonderen Platz in meinem Herzen und eine besondere Bedeutung für mein Zeugnis.