Schlagwort-Archive: Wilkau-Hasslau

Pfahlball Leipzig 2018

Letzten Samstag fand unser jährlicher Pfahlball wieder in der Stadthalle Wilkau-Hasslau statt. Ein herzliches Dankeschön wiederum an alle, die am Gelingen dieser Veranstaltung beteiligt waren und ihre Zeit dafür geopfert haben. Ich denke, alle Gäste werden sich meiner Meinung anschließen. Es war ein schöner und entspannter Abend. Wir hatten eine gute Zeit, und es war schön, viele nette Menschen und Freunde zu treffen und sich gut zu unterhalten.

Die Live-Band des Abends, The Band of Brothers, aus den Gemeinden Zwickau und Werdau war wieder super, sowie auch alle anderen unserer musikalischen Talente. Ganz toll – Sissi, Annika, Ian.

Die Band hatte mich gefragt, ob ich einen Song mitspielen möchte. Also habe ich nach langer Zeit mal wieder meine Gitarre und Mundi rausgeholt. Es ging ganz gut, obwohl wir vorher nicht zusammen üben konnten. Es hat aber riesigen Spaß gemacht.

Wir freuen uns bereits auf den Pfahlball 2019.

20181117_222022

Einen kleinen Kritikpunkt muss ich aber erwähnen. Wenn man sich für so eine Veranstaltung als Teilnehmer anmeldet, wo alles von Ehrenamtlichen gestemmt wird und sich herausstellt, dass man verhindert ist (was ja passieren kann), gebietet es eigentlich der Anstand, den Veranstalter so bald wie möglich zu informieren. Das trifft insbesondere auch dann zu, wenn man, wie in unserem Fall, vorher keine Zahlung zu leisten hat und es dann sogar lediglich eine Kasse des Vertrauens gibt, in die jeder nach seinen Möglichkeiten einzahlt. Ich denke, jeder der damit ein Problem hat, sei es aus Gedankenlosigkeit oder irgendeinem anderen Grund, sollte sich mal in die Lage derer versetzen, die mit einem Budget umgehen und planen müssen.

 

 

Pfahlball Leipzig 2017

Vergangenen Samstag war es wieder soweit – der alljährliche Ball des Pfahles Leipzig in der Muldentalhalle in Wilkau-Hasslau bei Zwickau. Es war ein toller Höhepunkt in unserem Kirchenleben mit rekordverdächtiger Teilnehmerzahl. Als Schirmherr möchte ich mich bei allen bedanken, die mit Einsatz und Leidenschaft zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben. Ich habe nicht von allen Fotos oder Videos machen können, aber wir hatten einen Kameramann, der uns sicher in absehbarer Zeit die Ergebnisse seiner Arbeit präsentieren wird. Herzlichen Dank an Peter Lange aus der Gemeinde Erfurt.

Besonders bedanken möchte ich mich bei unserem Moderatorenpaar, Christina und Frank Heidler aus der Gemeinde Leipzig 2. Ihr wart grandios. Ein großer Dank für eure einfühlsame Art und euren Humor.

Frank sorgte kurz vor dem Ende für die Überraschung und den Höhepunkt des Abends, was den Saal zum Kochen brachte 🙂 – seine Reminiszenz an alte Jugendzeiten zusammen mit der Band unseres Pfahles – die Spezialversion von City´s „Am Fenster“. Frank, wie lange hast du dafür geübt? 🙂

Vorher erlebten wir eine richtige Talenteshow – vor allem von den jungen Leuten unseres Pfahles. Das hat mich sehr gefreut – die vielen musikalischen Talente mit Prisca, Anahi, Pauline, Annika, Cosima, Cäcilia (die Jungs haben hier echt Nachholebedarf), Poetry Slam mit Liv und Samuel und natürlich Break Dance mit Finn und seinen Freunden. Ihr wart alle super.

PicsArt_11-22-12.19.20

Stellvertretend für alle anderen hier ein kurzer Videoclip von Cäcilia Hoffmann (Gemeinde Zwickau) begleitet von Annika Vogel (Gemeinde Jena). Ganz tolle Stimme – mit 15 Jahren.

Sehr schön fand ich auch, dass der Eröffnungswalzer von unserem Pfahlorchester gespielt wurde.  Etwas später gab es einen kleinen aber feinen Flashmob. Den Anfang habe ich leider mit der Kamera verpasst. Der Ton ist zwischendurch manchmal nicht optimal. Ich denke, ich hatte irgendwie amateurhaft den Finger auf dem Mikrofon. 🙂 Aber es ist ein sehr schönes Lied.

Nicht zuletzt möchte ich mich auch besonders bei den Jungs von The Band of Brothers aus den Gemeinden Zwickau und Werdau und den Special Guests, die sie eingeladen haben, bedanken. Ihr werdet immer besser. Super !!!. Es hat großen Spaß gemacht, euch zuzuhören und sich zu eurer Musik zu bewegen. 🙂

Ein herzliches Dankeschön auch an alle, die weniger sichtbar waren und für die Dekoration gesorgt haben, für guten Ton, für die Betreuung der Kinder, für das Catering und vieles mehr. Ein besonderer Dank geht an Jörg Müller aus der Gemeinde Zwickau, der sich im Vorfeld um unzählige Dinge gekümmert hat.

Es war ein toller Abend. Wir freuen uns auf nächstes Jahr.

Rückblende Pfahlball

Vergangenen Samstag fand in Wilkau-Hasslau unser diesjähriger Pfahlball statt. Für alle, die nicht dabei sein konnten oder wollten, möchte ich ein paar kurze Impressionen teilen.

Herzlichen Dank an Cordelia und Björn Barthel für die sehr gute Organisation und die viele Mühe, die ihr euch gemacht habt. Ich denke, jeder hat sich an diesem entspannten Abend sehr wohl gefühlt und wurde gut genährt (Catering war Spitze).

Vielen Dank auch an alle Mitwirkenden, die einen Beitrag zum Gelingen geleistet haben. Leider habe ich keine Bilder von Petra und Prisca und ihren musikalischen Einlagen gemacht. Ihr wart super.

Die Organisatoren haben uns als Pfahlpräsidentschaft aufgefordert, etwas darzubieten. Ich gebe zu, dass wir das abgekupfert haben, aber es stellt gut dar, wie wir in unseren Sitzungen Eis essen. 😀

Einer der Höhepunkte des Abends war die Auferstehung des Leipziger Gemeindekabaretts Chrom de la Creme. Wir haben uns alle an unseren guten Freund Herbert Goliasch erinnert, der sicher wohlwollend von oben zugesehen hat. 

Es ist toll, dass wir uns auf die Schippe nehmen und über uns lachen können. Hier zwei Auszüge aus dem Programm:

Meinen Hut ziehe ich auch vor Celia Jentzsch und ihrer Passion für das Saxophon. Vielen Dank, das war sehr beeindruckend.

Wir freuen uns bereits auf den Ball nächstes Jahr im Herbst.