Schlagwort-Archive: Instagram

Instagram snippets Part 02

25.12.2020

Weihnachten bietet uns in diesem besonderen Jahr viele Gelegenheiten, in uns zu gehen und über Bedeutung der Geburt von Jesus Christus nachzudenken.
Ich habe gerade mit Esther nochmals Moroni 7 im Buch Mormon gelesen. Wir haben uns die einzelnen Verse gründlich angeschaut und darüber gesprochen, wo wir stehen, sie auf uns zu beziehen und in unserem Leben besser anwenden können.

„Darum möchte ich zu euch sprechen, die ihr von der Kirche seid, die ihr die friedlichen Nachfolger Christi seid und die ihr genügend Hoffnung erlangt habt, durch die ihr in die Ruhe des Herrn eingehen könnt, von dieser Zeit an, bis ihr bei ihm im Himmel ausruhen werdet.
Und nun, meine Brüder, beurteile ich euch so wegen eures friedlichen Wandels unter den Menschenkindern.
Denn ich denke an das Wort Gottes, das da lautet: An ihren Werken werdet ihr sie erkennen; denn wenn ihre Werke gut sind, dann sind auch sie gut.“
(Moroni 7:3-5)

This year’s special Christmas provides us with many opportunities to reflect on the true meaning of Jesus Christ’s birth.
I just re-read Moroni 7 in the Book of Mormon with Esther. Verse by verse, we spoke about where we are in our efforts and how we can apply the scriptures better in our daily life.

„Wherefore, I would speak unto you that are of the church, that are the peaceable followers of Christ, and that have obtained a sufficient hope by which ye can enter into the rest of the Lord, from this time henceforth until ye shall rest with him in heaven.
And now my brethren, I judge these things of you because of your peaceable walk with the children of men.
For I remember the word of God which saith by their works ye shall know them; for if their works be good, then they are good also.“
(Moroni 7:3-5)

22.12.2020

„For unto us a child is born, unto us a son is given: and the government shall be upon his shoulder: and his name shall be called Wonderful, Counsellor, The mighty God, The everlasting Father, The Prince of Peace. Of the increase of his government and peace there shall be no end, upon the throne of David, and upon his kingdom, to order it, and to establish it with judgment and with justice from henceforth even for ever. The zeal of the Lord of hosts will perform this.“
Isaiah 9:6‭-‬7 KJV

„Denn uns ist ein Kind geboren! Ein Sohn ist uns geschenkt! Er wird die Herrschaft übernehmen. Man nennt ihn »Wunderbarer Ratgeber«, »Starker Gott«, »Ewiger Vater«, »Friedensfürst«. Er wird seine Herrschaft weit ausdehnen und dauerhaften Frieden bringen. Auf dem Thron Davids wird er regieren und sein Reich auf Recht und Gerechtigkeit gründen, jetzt und für alle Zeit. Der Herr , der allmächtige Gott, wird dies eintreffen lassen, leidenschaftlich verfolgt er sein Ziel.“
Jesaja 9:5‭-‬6 HFA

20.12.2020

War gestern im Wald laufen. Das ist immer eine gute Zeit zum Nachdenken. Mich hat Johannes 1 beschäftigt:

„Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und Gott war das Wort. Dasselbe war im Anfang bei Gott. Alle Dinge sind durch dasselbe gemacht, und ohne dasselbe ist nichts gemacht, was gemacht ist. In ihm war das Leben, und das Leben war das Licht der Menschen. Und das Licht scheint in der Finsternis, und die Finsternis hat’s nicht begriffen. Es ward ein Mensch von Gott gesandt, der hieß Johannes. Dieser kam zum Zeugnis, daß er von dem Licht zeugte, auf daß sie alle durch ihn glaubten. Er war nicht das Licht, sondern daß er zeugte von dem Licht. Das war das wahrhaftige Licht, welches alle Menschen erleuchtet, die in diese Welt kommen. Es war in der Welt, und die Welt ist durch dasselbe gemacht; und die Welt kannte es nicht. Er kam in sein Eigentum; und die Seinen nahmen ihn nicht auf. Wie viele ihn aber aufnahmen, denen gab er Macht, Kinder Gottes zu werden, die an seinen Namen glauben; welche nicht von dem Geblüt noch von dem Willen des Fleisches noch von dem Willen eines Mannes, sondern von Gott geboren sind. Und das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns, und wir sahen seine Herrlichkeit, eine Herrlichkeit als des eingeborenen Sohnes vom Vater, voller Gnade und Wahrheit.“
Johannes 1:1‭-‬14 DELUT
https://bible.com/bible/51/jhn.1.1-14.DELUT

Wie gut wäre es, wenn das begriffen würde.

Instagram snippets Part 01

Für alle Leser, die sich nicht mit Instagram oder Facebook befassen, möchte ich einige meiner Posts in diesen Medien in ein paar Blogbeiträge packen. (Partially in English)

Sonntag, 17.01.2021

In der heutigen Ausgabe von „Music & the Spoken Word“ des Tabernacle Choir hat der Sprecher Lloyd Newel den ehemaligen britischen Großrabbiner Jonathan Sacks (verstorben im November 2020) zum Thema Freiheit zitiert. Freiheit ist eine moralische Errungenschaft. Sie erfordert eine Moral, die auf der Sorge um das Wohlergehen anderer begründet ist. Sie ist ein aktives Bekenntnis zu Gerechtigkeit und Mitgefühl und verkörpert den Willen, nicht nur danach zu fragen, was gut für mich ist, sondern gut für uns alle. Es geht vielmehr um das Wir und Uns, nicht nur um das Ich und Mir.

Die Covid-19 Pandemie bereitet uns Gelegenheiten, als Menschheit insgesamt moralisch zu wachsen – nicht nur um die Pandemie zu bewältigen, sondern auch zur besseren Vorbereitung auf Probleme, die sich in Zukunft als Folgen der Missachtung der Gesetze von Ursache und Wirkung in großen Teilen der Gesellschaft verschärfen oder neu entstehen werden.

Die Chance zu diesem moralischen Wachstum, das hauptsächlich durch ein nachhaltigeres Verhalten jedes einzelnen erreicht werden kann, sollten wir gut nutzen.

Dienstag, 12.01.2021

Found this beautiful definition of success by Bessie Anderson Stanley from 1904 recently:

„He achieved success who has lived well, laughed often, and loved much;
Who has enjoyed the trust of pure women, the respect of intelligent men and the love of little children;
Who has filled his niche and accomplished his task;
Who has never lacked appreciation of Earth’s beauty or failed to express it;
Who has left the world better than he found it,
Whether an improved poppy, a perfect poem, or a rescued soul;
Who has always looked for the best in others and given them the best he had;
Whose life was an inspiration;
Whose memory a benediction.“

Vor kurzem fand ich diese schöne Definition von Erfolg, geschrieben von Bessie Anderson Stanley im Jahr 1904. Die deutsche Übersetzung stimmt nicht ganz genau mit dem Originaltext überein, aber die Botschaft ist die gleiche.

„Es  hat  derjenige  Erfolg  gehabt, der  gut  gelebt,  oft  gelacht  und  viel  geliebt  hat.
Der  sich  das  Vertrauen  und  die  Achtung  kluger  Menschen  verdiente  und  die Liebe  kleiner  Kinder.
Der  seinen  Platz  fand  und  seine  Aufgabe  erfüllte;
der  die  Welt  besser  verließ,  als  er  sie  vorfand, sei  es  durch  schöne  Blumen,  die  er  züchtete, ein  vollendetes  Gedicht  oder  eine  gerettete  Seele.
Es  hat  derjenige  Erfolg  gehabt,   dem es nie  an Dankbarkeit  fehlte, der  die  Schönheit  unserer  Welt  zu  schätzen  wusste und  der  nie  versäumte,  dies  auszudrücken;
der  in  anderen  immer  nur  das  Beste  suchte und  von sich  das  Beste  gab;
dessen  Leben  eine  Inspiration  war und  die  Erinnerung  an  ihn  ein  Segen.“

Mittwoch, 06.01.2021

Don’t focus too much on the bad so that you don’t overlook the good.

Fokussiere dich nicht zu sehr auf das Schlechte, damit du das Gute nicht übersiehst.