Zum 1. Advent

Meine Frau liebt die Weihnachtszeit. Sie hat unser Haus wieder auf wunderbare Weise verwandelt, so wie ich es nie könnte. Wir verspüren dadurch diese besondere Atmosphäre, die kennzeichnend für das Erzgebirge ist und wir denken insbesondere an die Geburt von Jesus Christus und alles, was er gelehrt hat.

Jesus Christus ist für uns der Erretter der Welt, der Sohn Gottes, der Einziggezeugte des Vater. Der Bedarf, Seine Lehren und Seine Rolle als Erretter zu entdecken und kennen zu lernen, ist riesengroß.

Erretter

Ein Erretter ist geboren

Ich hörte heute von einer statistischen Erhebung (wie richtig oder repräsentativ sie ist, kann ich nicht sagen), die besagt, dass in Deutschland etwas mehr als 60% der Menschen an Gott und ca. 50% an Jesus Christus glauben. Die Frage nach dem Wesen Gottes bleibt hier sicher offen, genauso wie das Verständnis von der Rolle und Bedeutung von Jesus Christus.
Etwa ein Drittel glauben, dass es den Heiligen Geist gibt und weniger als ein Drittel glauben an ein Leben nach dem Tod.
Das ist für mich interessant und erstaunlich zugleich. Es glauben also zum Beispiel mehr Menschen an Jesus Christus in irgendeiner Form als daran glauben, dass er der Sohn Gottes ist, für die Sünden der Welt gestorben und am dritten Tag nach seiner Kreuzigung buchstäblich vom Tod auferstanden ist, was nichts anderes bedeutet, als dass es ein ewiges Leben tatsächlich gibt. Irgendwo gibt es also erhebliche Lücken zwischen der Verehrung Gottes und seines Sohnes Jesus Christus und einem tiefen Verständnis ihres Wesens sowie ihrer Lehren und Absichten.

Ich finde es nicht nur als dringend notwendig, dass sich viel mehr Menschen in unserer Gesellschaft wieder an Gott erinnern und sich auf eine Entdeckungsreise begeben, um besser zu verstehen, was Jesus Christus verkörpert. Es ist auch ungeheuer spannend. Wenn man sich darauf einlässt, wird man Dinge begreifen, die ansonsten in einer Welt, die immer mehr durch Gier, Hass, Unmoral und Werteverfall dominiert wird, übertönt und verschüttet werden.

Warum die Welt einen Erretter braucht, erklärt dieser kurze Videoclip (wird in Kürze auch in Deutsch verfügbar sein). Wie viel mehr Gründe braucht es, um sich ernsthaft mit Jesus Christus zu beschäftigen?

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s